Willkommen      

News

..............................................................

Die wenigsten wissen sicher, dass das englische Wort "gay" mit fröhlich übersetzt werden kann. Irgendwann in den 80ern, spätestens seit den 90er Jahren hat das Wort seine ursprüngliche Bedeutung verloren. Sehr verwunderlich ist, dass Ralph Siegel in seinem Siegerliedchen der deutschen Vorentscheidung für den Grand-Prix-Eurovision in Lettland (präsentiert von Lou) die Zeile "Let´s be gay" einbauen ließ und dann nebst seiner Sängerin irritiert auf die Frage wirkt, die sich mir der Bedeutung dieser Liedzeile beschäftigt (Pressekonferenz nach dem Sieg des Teams um Siegel). Die Wörterbücher des Herrn Siegel scheinen nicht mehr ganz aktuell zu sein oder niemand in Deutschland kann etwas mit dem Wort "gay" anfangen... Peinlich nur, wenn die Gewinner dann, auf diese Zeile angesprochen, auch noch beleidigt wirken.

(04/03)

..............................................................

Anlässlich de Weltfamilienforums in Manila am letzten Sonntag im Januar verurteilte Papst Johannes Paul II Homo-Partnerschaften und bezeichnete diese als "nicht authentisch". Die herkömmliche Beziehung zwischen Mann und Frau stelle ein "authentisches Evangelium des Lebens und der Hoffnung für die Menschheit dar". Im Gegensatz dazu seien Homo-Paare keine "authentische Form", da sie "auf egoistischen Individuen" basiert. Die Erfahrung zweigt, dass eine solche "Karrikatur" der Familie keine Zukunft hat und auch keiner Gesellschaft eine Zukunft geben kann. Der Papst meinte weiterhin, dass die Verbindung zwischen Mann und Frau "in den Augen Gottes die einzig wahre" sei.

(03/03)

..............................................................

Erneut wurden in Ägypten wieder fünf Schwule zu 3-jährigen Haftstrafen in einem Arbeitslager verurteilt. Das "Sicherheits-Gericht" (welches eigentlich für terroristische Verbrechen zuständig ist) nannte als Begründung "Ausschweifung" sowie den Betrieb eines Hauses für Sex-Parties. U. a. wurden die Verurteilten mit Elektroschocks gefoltert und musssten sich obskuren medizinischen Untersuchungen unterziehen.

(03/2002)

---------------------------------------------------------------

Es gibt das Jahr des Baumes, des Piepmatzes, des was-sonst-noch-alles. Warum sollte es da nicht mal ein Jahr der Lesben und Schwulen geben? Das fragt sich der Lesbenring e.V. mit Sitz in Berlin.

(01/2002)

-------------------------------------------------------------

Bei einer repräsentativen Umfrage der Zeitschrift "Elle" gaben 65 % der befragten Frauen an, dass sie homosexuelle Männer für sensibler gegenüber Frauen halten, als heterosexuelle Männer. 47 % meinten, dass ein Schwuler ein besserer Freund sien könnte als eine andere Frau. 24 % der befragten Frauen fänden es demnach großartig, einen Schwulen zum besten Freund zu haben.

(11/2001)

----------------------------------------------------------------

 

 

 

CSD Termine

 

Die Termine sind aktuell im Forum zu finden!

CSD-Termine

http://www.forenshop.net/cgi-bin/forenserver/foren/F_0562/cutecast.pl?forum=21

Angaben ohne Gewähr

Der Beginn...

In der New Yorker Bar"Stonewall Inn" in der Christopher Street kommt es am 27. Juni 1969 einmal wieder zu einer Razzia. Die meist homosexuellen Besucher des Lokals in Greenwich Village habe sich an derartige Polizeiaktionen längst gewöhnt. Die Razzia verläuft zunächst wie immer, es folgen Durchsuchungen, Erniedrigungen, div. Gewalt gegen Gäste und Festnahmen, bis sich alles plötzlich ändert...


Ein erster Aufschrei: Schwule, Lesben und Transen wehren sich.

Kleinere Handgemenge folgen den ersten Protestrufen, es kommt zu einer Straßenschlacht mit der Polizei. Scheiben brechen, Autos werden demoliert und die Bar geht in Flammen auf. Nur mit Mühe und Verstärkung schafft sich die Polizei die Oberhand.

Ein neues Selbstbewusstsein der Beteiligten war geboren. Es folgen in den nächsten Tagen wiederholt Versammlung von Lesben und Schwulen in der Christopher Street. Ab jetzt wird für die Rechte gekämpft. Seitdem entstehen Interessensgruppen, welche sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen auf der gesamten Welt einsetzen. Nach dem Beginn in den USA setzt sich dies später auch in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt fort. 

Die durch den 27.06.69 entstandene "Community" ist aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken.

 

Wenn du eine Lesbe triffst......

..........renne nicht schreiend aus dem Zimmer, das ist unhöflich. Wenn du dich zurückziehen musst, tu es langsam und diskret.

..........frage sie nicht, weshalb sie lesbisch wurde. Frage dich, wieso du heterosexuell wurdest.

..........bilde dir nicht ein, dass sie es kaum erwarten kann, mit dir über ihr Lesbischsein zu sprechen

..........erwarte aber auch nicht, dass sie nicht darüber spricht

..........bilde dir nicht ein, dass du attraktiv auf sie wirkst

..........bilde dir nicht ein, dass du unattraktiv auf sie wirkst

..........erwarte nicht, dass sie ebenso aufgeregt ist, einer Hetero-Frau zu begegnen, wie du einer Lesbe. Wahrscheinlich wuchs sie mit Hetero-Frauen auf.

..........erwarte nicht, dass sie ausflippt vor entzücken, wenn du sie am Arm berührst

..........falls es dich reizt, ihr zu sagen, dass sie den einfacheren Weg gewählt hat, dann denke ersteinmal darüber nach

..........erwähne nicht sofort deinen Freund oder Ehemann, um sie darauf hinzuweisen, dass du heterosexuell bist. Höchstwahrscheinlich weiß sie es bereits

..........sage ihr nicht, dass es sexistisch ist Frauen vorzuziehen, dass Menschen Menschen sind und dass sie fähig sein sollte, alle zu lieben

                                                                          

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!